> Zurück zur vorherigen Seite

Kann man ohne Geruchssinn leben?

Wir können uns recht gut vorstellen, wie es ist, blind oder taub zu sein.

Aber wie ist es, wenn man nicht riechen kann?

Schätzungen zufolge haben rund 5 % der Menschen keinen Geruchssinn. Für sie existiert der Duft von ihnen nahestehenden Personen, von frischen Blumen oder von ofenfrischem Schokoladenkuchen schlichtweg nicht oder nicht mehr.

Nichts mehr riechen zu können, ist eine Störung, die als Anosmie bezeichnet wird. Manche Menschen kommen ohne Geruchssinn zur Welt (man spricht dann von angeborener Anosmie), aber die meisten verlieren das Riechvermögen irgendwann im Laufe ihres Lebens – z. B. infolge eines Schädeltraumas oder einer Infektion.

Ist es gefährlich, ohne Geruchssinn zu leben?

Man stirbt nicht an einer Anosmie, aber sie hat häufig sehr unangenehme Folgen.

Ohne Geruchssinn merkt man nicht, wenn Nahrung verdorben ist - was eine Lebensmittelvergiftung zur Folge haben kann. Sie halten sich doch bestimmt auch vor dem Verzehr die Lebensmittel vor die Nase, die schon einige Tage im Kühlschrank liegen – oder nicht?

Rauch, Feuer oder Gas werden ebenfalls nicht bemerkt. Das kann gefährlich werden, wenn irgendwo Gas austritt oder ein Feuer ausbricht.

Menschen ohne Geruchssinn können ihren eigenen Geruch nicht mehr wahrnehmen. Auf Fragen wie - „Muss ich mich duschen?“ oder „Kann ich das Kleidungsstück noch einmal tragen?“ - können sie sich selbst keine Antwort geben.

Viele Menschen mit Anosmie berichten auch, dass sie viel weniger Lust am Essen haben. Gerüche nicht wahrnehmen zu können, die das Leben so lebenswert machen, wie die oben genannten, ist mitunter schwer zu ertragen.

Ganz zu schweigen davon, dass sie sich ausgeschlossen fühlen, beispielsweise im Restaurant. Hat der Wein wirklich so ein wunderbares Aroma und passt er gut zu dem leckeren Käse, wie die anderen Gäste am Tisch behaupten? Menschen mit Anosmie können nichts dazu sagen. Erschwerend kommt hinzu, dass andere oftmals kein Verständnis für ihre Schwäche haben.

Ist Anosmie heilbar?

Leider gibt es nicht viele Therapiemöglichkeiten. In gewissen Fällen können jedoch die Ärzte mit Medikamenten weiterhelfen oder Riechtraining vorschlagen.

Vertiefende Informationen

 

  • Zum Geruchssinn: Holley, A. (1999) Eloge de l’odorat. Paris: Editions Odile Jacob.
  • Zwei Personen erzählen vom Verlust ihres Geruchssinns:

Birnbaum, M. (2011). Season to taste: How I lost my sense of smell and found my way. Harper Collins Publishers.

Doriez, M. (2005). Je ne peux plus me sentir. Paris: Editions Flammarion.

 

Jetzt abonnieren

Beliebte Beiträge